Die Gewinner des Forschungspreises und Early Career Prize KHM 2021 sind bekannt!

Auch im 2021 sind wiederum viele gute und interessante Forschungsarbeiten beim Kollegium für Hausarztmedizin eingetroffen.

Die eingereichten Forschungsarbeiten werden jeweils der Jury des Forschungspreises KHM vorgelegt, welche diese eingehend studiert, diskutiert und dann schliesslich die Gewinner auserwählt.

Die Jury setzte sich im 2021 aus den folgenden sieben Mitgliedern zusammen, welche entweder in einem der Hausarzt-Institute tätig sind, oder aber eine eigenständige Haus- bzw. Kinderarztpraxis besitzen:

  • Prof. Dr. med. Michael Kochen, Honorary lecturer, Universität Freiburg, Deutschland (Vorsitz)
  • Dr. med. Markus Gnädinger, eigene Praxis, Steinach SG
  • Dr. med. Eva Pfarrwaller, Unité des internistes généralistes et pédiatres, Genf
  • Dr. med. et phil. Stefan Essig, Institut für Hausarztmedizin und Community Care, Luzern
  • Prof. Dr. med. Stefan Neuner-Jehle, Institut für Hausarztmedizin, Zürich
  • Dr. med. Tiziana Strässle, Universitäres Zentrum für Hausarztmedizin, Basel
  • Dr. med. Manuel Raphael Blum, Institut für Hausarztmedizin, Bern

Gewinner Forschungspreis 2021

Dr. med. Paul Sebo (et al.)
„Self-Reported Loss of Smell and Taste in SARS-CoV-2 Patients: Primary Care Data to Guide Future EarlyDetection Strategies“

Gewinner Early Career Prize 2021

Dr. Levy Jäger (et al.) 
„Trends and Between-Physician Variation in Laboratory Testing: A Retrospective Longitudinal Study in General Practice“