Die Gewinner der Forschungspreises und Early Career Prize KHM 2020 sind bekannt!

Auch dieses Jahr sind wiederum viele gute und interessante Forschungsarbeiten beim Kollegium für Hausarztmedizin eingetroffen.

Die eingereichten Forschungsarbeiten werden der Jury des Forschungspreises KHM vorgelegt, welche diese eingehend studiert, diskutiert und dann schliesslich die Gewinner auserwählt. Die Jury setzte sich im 2020 aus den folgenden neun Mitgliedern zusammen, welche entweder in einem der Hausarzt-Institute tätig sind, oder aber eine eigenständige Haus- bzw. Kinderarztpraxis besitzen:

  • Dr. med. Domhnall MacAuley, University of Ulster, Nordirland (Vorsitz)
  • med. Markus Gnädinger, eigene Praxis, Steinach SG
  • Dr. med. Dagmar Haller-Hester, Unité des internistes généralistes et pédiatres, Genf
  • PD Dr. med. Noëlle Junod Perron, Institut de médecine de premier recours, Genf, und Centre medical de Lancy
  • Dr. med. et phil. Stefan Essig, Institut für Hausarztmedizin und Community Care, Luzern
  • Dr. med. Stefan Neuner-Jehle, Institut für Hausarztmedizin, Zürich
  • med. Tiziana Strässle, Universitäres Zentrum für Hausarztmedizin, Basel
  • Dr. med. Sven Streit, Institut für Hausarztmedizin, Bern
  • med. Jan Teller, eigene Praxis, Langnau im Emmental

Gewinner Forschungspreis 2020

Dr. med. Andreas Plate (et al.)
„Active surveillance of antibiotic resistance patterns in urinary tract infections in primary care in Switzerland“

Gewinner Early Career Prize 2020

Dr. med. Stefan Gysin (et al.) 
„Nurse practitioners in Swiss family practices as potentially autonomous providers of home visits: an exploratory study“